Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Kinder "Essstörung"
  Re: Kinder "Essstörung"
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Kinder "Essstörung"

Thread Messages in thread:

reply Re: Kinder "Essstörung" , ****** , 16 Sep 2009 19:59
plain Kinder "Essstörung" , ****** , 14 Sep 2009 23:08
 141533. To top of pageTop   Next message down
Kinder "Essstörung"
From: ******
Date: Mon, 14 Sep 2009 23:08:57 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Hallo ich habe eine Frage wo ich aber nicht weiß ob das zu einer Essstörung gehört.Und zwar habe ich einen 6 Jahre alten Sohn der nicht gerade ein guter Esser ist und auch mal mäkelt aber das machen ja viele Kinder.Der eigentliche Grund für meine Sorge ist er ekelt sich vor so vielem was mit Essen zu tun hat.Er ekelt sich vor Bonbons und Kaugummis,vor Schokoladenpapier,vor Fisch.Er ekelt sich manchmal sosehr das er sein Essen ausspucken geht also den Bissen den er gerade im Mund hat.Dann ist es auch so das er sein Pausenbrot nicht ißt weil er sich vor den anderen Kindern "ekelt" es ist nicht das Essen wovor er sich ekelt denn zu Hause würde er das Brot essen. oder bei Geburtstagen sitzt er grundsätzlich irgentwo allein und ißt weil er sich vor den anderen ekelt.Meine Frage wäre ob man das mal einen Psychologen vorstellt und ob das überhaupt behandelbar ist:Vielleicht gibt sich das ja irgendwann mal.Ich habe nur Angst das es mal zu einer richtigen Essstörung wird.Denn Gott sei Dank ißt er ja zu Hause etwas . Ich würde mich sehr freuen wenn sie mir antworten denn ich bin schon etwas verzweifelt.

Mit freundlcihen Grüßen
 141595. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Kinder "Essstörung" (Reply to: 141533 from ****** )
From: ******
Date: Wed, 16 Sep 2009 19:59:25 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Diese Frage beantworte ich mal nicht als Psychotherapeut, sondern eher als Papa eines 6 jährigen Jungen :

Ich finde es relativ normal, dass die Jungs mal ein merkwürdiges Essverhalten an den Tag legen. Es nervt und ist auch nicht in Ordnung, aber es geht eben auch um Ausprobieren bzw. Grenzen testen. Wenn die Kinder etwas ekelig finden, dann ist es heute mal ekelig. Das kann sich aber auch ändern.

Problematischer ist es, wenn er sich "vor den anderen ekelt". Vielleicht steht dahinter eher, dass er mit den anderen Jungs nicht gut klarkommt. Oder die mit ihm. Dann wäre es ein Grund für eine Klärung (ggf. erstmal in der Schule mit der Lehrerin, ob es da auffällige Probleme gibt), dann ggf. mit einem Psychologen.

Eine Essstörung im eigentlichen Sinne sehe ich nicht.

You are not logged in
Today's date: Mon, 20 Nov 2017 10:20:19 +0100
KOM 2002