Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Pschosomatische Beschwerden
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Pschosomatische Beschwerden

Thread Messages in thread:

reply Re: Pschosomatische Beschwerden , ****** , 17 Apr 2009 23:00
plain Pschosomatische Beschwerden , ****** , 17 Apr 2009 09:18
 137940. To top of pageTop   Next message down
Pschosomatische Beschwerden
From: ******
Date: Fri, 17 Apr 2009 09:18:24 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Guten Tag,
seit einigen MOnaten habe ich männl. wechselnde Beschwerden wie Schwindel, Beklemmung in der Herzgegend mit dem Gefühl umzukippen, Angstgefühle, Kopfdruck , übernervös , Schreckhaft und usw. Zudem ist das Sexualverlangen auf so gut wie Null gesunken.
Organische Befunde sind nicht auszumachen.
Zu meiner Person, bin sensibel und gehe jedem Streit aus dem Weg und bin auch stark betroffen wenn trotzdem ich sag mal rumgenörgelt wird.
Der Arzt hat mir Insignia C30 verordnet, habe starke Zweifel das die helfen.
Insgesamt ist es besser geworden, ich glaube aber das dies auch ohne dem wäre.
Das Sexualverlangen ist nach wie vor auf fast Null und dies allein belastet sehr.
Ich hätte hierzu gerne einen Rat und danke.
Andreas
 137954. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Pschosomatische Beschwerden (Reply to: 137940 from ****** )
From: ******
Date: Fri, 17 Apr 2009 23:00:33 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Natürlich kann man jetzt so pauschal und aus der Ferne keine Einordnung der Beschwerden oder einen "guten Rat für das ganze Leben" geben. Aber die Symptome deuten im weitesten Sinne auf eine Angstproblematik bzw. eine chronische Anspannungs- und Belastungssituation hin.

Häufiger ist es so, dass sensible Menschen emotionale Erlebnisse sehr fein wahrnehmen, sie aber nicht verarbeiten bzw. in sich hineinfressen. Irgendwann ist das Fass voll bzw. der innere Druck sucht sich ein anderes Ventil, beispielsweise in Form von Angst mit den beschriebenen körperlichen Symptomen wie Schwindel, Druck im Bereich der Herzgegend oder Spannungskopfschmerzen.

Ideal wäre es, die Ursache der Anspannung zu erkennen und zu beseitigen. Häufig wird dabei in einer aktuellen Belastungssituation ein "uraltes" Problem wieder aufgekocht, d.h. schon immer vorhandene Ängste oder Unsicherheiten zeigen sich in einem neuen Konflikt beispielsweise mit einem Vorgesetzten in einem neuen Bild.

Möglicherweise spielt aber auch eine Partnerschaftsproblematik mit rein ?

Was man machen kann ist so nicht so leicht zu sagen. Zunächst sollte man lernen, sich zu entspannen. Das können Entspannungsverfahren sein (Progressive Muskelentspannung beispielsweise), vielleicht hilft aber auch wieder mehr Sport machen bzw. positive Aktivitäten und Raum für Gemeinsamkeit mit anderen Menschen, die einem gut tun auszubauen. Hilfreich wäre sicher auch, mit einem Psychotherapeuten an den Kern des Übels ranzukommen.

You are not logged in
Today's date: Mon, 20 Nov 2017 05:08:36 +0100
KOM 2002