Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Hypoaktivität
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (question)  Hypoaktivität

Thread Messages in thread:

reply Re: Hypoaktivität , ****** , 02 Dec 2008 14:05
question Hypoaktivität , ****** , 01 Dec 2008 11:15
 133499. To top of pageTop   Next message down
Hypoaktivität
From: ******
Date: Mon, 1 Dec 2008 11:15:53 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

question
Meine Tochter ist fünf Jahre alt und besucht seit 2 Jahren einen Ganztageskindergarten. Schon oft wurde ich von den Erziehern darauf angesprochen, dass sie immer wieder auffällt: sie ist die letzte beim Essen, Anziehen, träumt ewig vor sich hin und sitzt oft unbeteiligt im Gruppenraum ohne sich am Spiel der anderen zu beteiligen. Auch zu hause fällt auf, dass sie verschiedene Sachen wie zum Beispiel Aufräumen, Puzzlen oder sonstiges anfängt und auf einmal rennt sie ins Nebenzimmer und fängt an zu spielen. Sie ist unheimlich vergesslich: wenn wir sie beispielsweise beim Essen in die Küche schicken um sich Messer und Brett zu holen, vergisst sie mindestens eins davon. Sie redet ununterbrochen und wechselt oft abrupt das Thema und hampelt ständig rum wenn sie mal zwei minuten auf etwas warten soll.
Andererseits wurde ihr Sozialverhalten und die sprachlichen Kompetenz bereits in die zweite Klasse eingeschätzt. Auch sonst ist sie vom Kopf her sehr fit, erkennt logische Zusammenhänge sehr gut, Zahlen sind ihre Welt, so addiert und subtrahiert sie bereits mit ihren älteren Freunden. Generell hat sie kein Problem sich in Gruppen zu integrieren und hat einen großen Freundeskreis.
Auf anraten ihrer Erzieher haben wir sie physisch untersuchen lassen und sie ist kerngesund. Aber sie kommt einfach nicht aus dem Knick.
Könnte sie hypoaktiv sein???
 133531. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Hypoaktivität (Reply to: 133499 from ****** )
From: ******
Date: Tue, 2 Dec 2008 14:05:43 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Ja, ich denke das dies eine von mehreren Erklärungen sein könnte.

Nun hat jedes Kind seine individuelle Entwicklung mit Stärken und Schwächen und eben auch eine individuelle Ausprägung von Sinnenskanälen bzw. Wahrnehmungsstilen. Es könnte durchaus sein, dass sich ihre Tochter schlicht langweilt, wenn sie in bestimmten intellektuellen Bereichen ihrer altersmässigen Normanforderung voraus ist. Aber die Kombination von Vergesslichkeit, Unkonzentriertheit zusammen mit Unruhe sprechen doch schon auch für ADHS bzw. ADS vom unaufmerksamen Typ.

Von einer Störung würde man nur dann ausgehen, wenn es zeitlich überdauernd zu Problemen in mehreren Bereichen führt. Dann aber kann es gerade bei einem Mädchen sehr sinnvoll ein, frühzeitig eine Behandlung zu beginnen.

You are not logged in
Today's date: Sun, 19 Nov 2017 05:58:35 +0100
KOM 2002