Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Soziale Anpassungsstörungen
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Soziale Anpassungsstörungen

Thread Messages in thread:

reply Re: Soziale Anpassungsstörungen , ****** , 07 Apr 2008 21:21
plain Soziale Anpassungsstörungen , ****** , 07 Apr 2008 20:15
 122203. To top of pageTop   Next message down
Soziale Anpassungsstörungen
From: ******
Date: Mon, 7 Apr 2008 21:19:43 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Sehr geehrte Herren, 07.04.2008

ich bin 41 Jahre alt. Ich habe aber bis vor 3 Jahren mich zu weitaus jüngeren Menschen hingezogen gefühlt. Gemeint sind Menschen im Alter zwischen 13 - 17 Jahren. Damit ist kein sexueller Kontakt gemeint, sondern nur miteinander reden. Ich bekam Ärger mit der Polizei, weil man das für unnatürlich befunden hat. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Aber ich könnte niemanden etwas zu leide tun.

Seither habe ich an mir gearbeitet. Man kann sich ja nur selbst helfen. Man kriegt zwar Ratschläge. Aber es sind nur "Möglichkeiten", was gegen seine Krankheit zu tun.

Inzwischen bin ich soweit, daß ich keine Schutzbefohlenen mehr anspreche. Ich habe auch Kontakt zu Erwachsenen und habe mich auch in eine Frau verguckt, die nichts von mir wissen will. Ich habe sie allerdings auch noch nicht gefragt. Sie hat zwar einen Sohn. Aber der ist bereits 17, also bei weitem kein kleines Kind mehr.
Auch spreche ich nur mehr Jugendliche an, die ich kenne, und von denen ich weiß, daß sie mir wohlgesonnen sind. Wenn man mich grüßt, grüße ich höflich zurück.

Ab und zu leiste ich mir jedoch noch Fehltritte. Heute war ich zum Beispiel in Wesel und habe nach einem Jugendlichen gefragt, der früher mit mir im Bus mitgefahren war. Vor 3 Jahren war er 13 - 14, heute wird er so ca. 17 Jahre alt sein.

Jetzt habe ich natürlich ein schlechtes Gewissen. Was meinen Sie. Was soll ich jetzt tun?

Mit freundlichen Grüßen
 122209. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Soziale Anpassungsstörungen (Reply to: 122203 from ****** )
From: ******
Date: Mon, 7 Apr 2008 21:21:52 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Sie sollten sich einem Psychologen anvertrauen, der sich mit Pädophilie auskennt. Auch wenn es vielleicht nicht um das Thema Sex geht, stehen doch Neigungen in dieser Richtung im Raum. Zudem kann es darum gehen, dass für Sie Kontakte mit Gleichaltrigen aus Ängsten oder aber sozialen Defiziten nicht möglich sind oder irgendwie blockiert sind.

Da wird die Gefahr immer grösser, dass sie den Bezug zur ihren eigenen inneren Normen verlieren und ein Kontrollverlust doch in Richtung sexueller Bedürfnisse geht.



You are not logged in
Today's date: Sat, 18 Nov 2017 09:16:49 +0100
KOM 2002