Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Mirtazipan abgesetzt
  Re: Mirtazipan abgesetzt
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Mirtazipan abgesetzt

Thread Messages in thread:

reply Re: Mirtazipan abgesetzt , ****** , 01 Mar 2008 17:49
plain Mirtazipan abgesetzt , ****** , 01 Mar 2008 14:34
 119963. To top of pageTop   Next message down
Mirtazipan abgesetzt
From: ******
Date: Sat, 1 Mar 2008 14:34:08 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Hallo,

ich habe seit ca- 3monaten Mirtazipan 30 mg genommen. Auf den Rat eines anderen Arztes habe ich diese vor ca. 2 wochen abgesetzt. Leider nicht ausgeschlichen das mir dies nicht bekannt war. Seither geht es mir sehr
schlecht. Könnte ständig weinen und mir ist dauerhaft schlecht. Nun bin ich am überlegen ob ich abwarten ssollte und hoffe das dies nur entzugserscheinungen sind die sich mit der Zeit wieder legen oder ob ich doch besser wieder mit den Tabletten einsteige. Allerdings habe ich bereits 8 Kilo zugenommen und mein Magenproblem weswegen ich die AD bekommen habe war auch nicht besser geworden. Traue mich nicht meinen Therapeuten zu fragen weil ich erst bei ihm war und nicht verraten hatte das ich schon abgesetzt hatte. Können Sie mir einen Tip geben ob ich weitermachen sollte oder das mit der Zeit wieder besser wird?
Ich weis mir nicht mehr zu helfen. Vielen Dank

Mfg

 119976. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Mirtazipan abgesetzt (Reply to: 119963 from ****** )
From: ******
Date: Sat, 1 Mar 2008 17:49:50 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Zunächst "glaube" ich nicht, dass es sich um ein Absetzproblem handelt. Das wäre bei Mirtazapin sehr sehr ungewöhnlich. Entzugserscheinungen nach Absetzen von Mirtazapin habe ich jedenfalls bisher nicht erlebt. Erst recht nicht bei einer so kurzen Behandlungszeit bzw. relativ geringen Dosierung.Natürlich ist eine Gewichtszunahme von 8 kg nicht akzeptabel. Leider ist dies nicht selten bei Mirtazapin.


Eher erscheint es mir überlegenswert, warum sie eine relativ kurze Behandlungszeit von 3 Monaten jetzt beendet haben. Es könnte doch sein, dass die depressive Episode zwar vorrüber war, aber sie noch nicht stabilisiert genug waren. Dann kann das Absetzen des Antidepressivums zu einem erneuten Auftreten von depressiven Symptomen führen. Dafür würde sprechen, dass eben jetzt Selbstzweifel, depressive Gedanken und möglicherweise auch körperliche Symptome auftreten.

Hier müsste man überlegen, welche Behandlungsalternativen für eine depressive Symptomatik bestehen.

Mehr zum Thema Depressionen in web4health unter http://web4health.info/de/answers/bipolar-menu.htm

You are not logged in
Today's date: Wed, 22 Nov 2017 17:36:27 +0100
KOM 2002