Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  extc und speed
  Re: extc und speed
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  extc und speed

Thread Messages in thread:

reply Re: extc und speed , ****** , 19 Feb 2008 18:22
plain extc und speed , ****** , 19 Feb 2008 09:23
 119208. To top of pageTop   Next message down
extc und speed
From: ******
Date: Tue, 19 Feb 2008 09:23:15 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
hallo,

über einen längeren zeitraum nahm ich eine große menge an extc und speed zu mir. andere rauchten sich "runter", ich nie. auch kam ich kaum in die versuchung haschisch zu rauchen. tagelang blieb ich wach, aß nicht, trank kaum. am fünften tag verfiel ich in einen zehn minütigen dämmerschlaf, ich wachte auch und meine ganze welt war auf den kopf gestellt. ich litt über monate an wahnsinnigem verfolgungswahn, wahnvorstellungen, paranoiden angstzuständen. ich traute keinem menschem mehr. dachte alle sind nur mit mir zusammen um mich "auszulöschen", sagte meine mama mir, sie liebe mich, so wandelte ich das gesagte so um, das ich verstand, sie sagte: ich hasse dich. ich nahm über 20 kil an gewicht ab, baute körperlich und psychisch total ab. ich gönnte mir einen einwöchigen aufenthalt in dänemark, klassenfahrt, ich bin der ausbildung. ich merkte schnell, das alles schief lief, ich verstand mich zwar sehr gut mit allen leuten, und doch brachten mich die entzugserscheinungen oft auf die knie. ich hatte immer häufiger selbstmordgedanken, wollte tot sein aber nicht sterben.paradox! als ich wieder zuhaus ankam, brach meine welt endgültig zusammen, nichts ging mehr, weder psychisch noch physisch. ich nahm die hilfe eines psychiater in anspruch. hatte das gefühl er würde mich "verarschen". er vershcrieb mir medi, die nebenwirkung empfand ich schlimmer als jede droge der welt. ich setzte sie ohne rücksprache ab. fehler! drei wochen nach absetzung landete ich im LKH, drogenentzug und 6 monatiger aufenthalt auf der station. warum musste es so weit kommen? mir gings immer besser. heute, ein jahr später, gehts mir gut. naja fast gut :-) immer wiedr gibts tage an denen ich mal nicht weiter weiß... aber mir gehts gut!
 119224. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: extc und speed (Reply to: 119208 from ****** )
From: ******
Date: Tue, 19 Feb 2008 18:22:13 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Ja, so kann´s gehen. Und zwar recht häufig. Paranoide Reaktionen auf Drogen sind echt heftig. Leider kann man eben nicht sagen, wer wie auf Drogen reagiert. Ich habe etliche Patienten kennengelernt, die ebenso schwere Ängste und Verfolgungserleben erlebt haben. Also besser : Finger weg, es lohnt sich nicht sein Leben mit Drogen kaputt zu machen.

You are not logged in
Today's date: Tue, 21 Nov 2017 20:02:19 +0100
KOM 2002