Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Seelische und körperliche Gewalt
  Re: Seelische und körperliche Gewalt
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Seelische und körperliche Gewalt

Thread Messages in thread:

reply Re: Seelische und körperliche Gewalt , ****** , 15 Feb 2008 09:40
plain Seelische und körperliche Gewalt , ****** , 14 Feb 2008 14:40
 118913. To top of pageTop   Next message down
Seelische und körperliche Gewalt
From: ******
Date: Thu, 14 Feb 2008 14:40:03 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Hallo,
bin seit 5 Jahren mit einem Mann zusammen,der von Zeit zu Zeit aggressive Schübe hat.
Wir haben ein gemeinsames Kind von 2 Jahren.
Die körperliche Gewalt äussert sich dadurch,das er mich würgt wenn er keine Kontrolle mehr über sich hat und mich rumschubst.Bis jetzt konnte man ässerlich nichts sehen.ich denke,damit meine Eltern das nicht mit bekommen.Er beschimpft mich ganz wüst.Und er ist auch schon fremd gegangen.
Es steigert sich von Schub zu Schub.Das schlimme ist,das er danach sagt,das ich es Schuld bin.Am anderen Tag tut er so als wär nie was gewesen.
Er guckt sich auch von zeit zu Zeit Pornos an von Schwarzen Frauen.
Ich komm auf dieses Leben nicht klar,vor allen Dingen wegen der Kleinen nicht.
Aber ich hab Angst das wenn ich mich trenne er uns oder meiner Familie was antut.Ich weiss nicht wie es weiter gehen soll,aber mitihm zusammen bleiben möcht ich definitiv nicht.Allein meiner Tochter zuliebe nicht.
Können Sie mir was darüber schreiben?
MFG
Aliyah

 118966. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Seelische und körperliche Gewalt (Reply to: 118913 from ****** )
From: ******
Date: Fri, 15 Feb 2008 09:40:27 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Sie haben selber erkannt, dass ein Zusammenleben mit diesem Menschen gefährlich ist. Es wird aber nicht leicht sein, sich von ihm zu trennen. Dies liegt u.a. daran, dass man eben im Verlauf der "Beziehung" immer weiter isoliert wird und der Ausstieg deshalb so schwierig sein kann. Dazu kommt die Unsicherheit hinsichtlich der weiteren finanziellen und sonstigen Zukunft und die Angst vor Rache.

Ihnen Schuldgefühle zu machen, ist auch häufig anzutreffen. Dies ist besonders auch deshalb so problematisch, weil eben sehr häufig dies auf alte Wunden der Vergangenheit trifft und ein Abgrenzen bzw. ein Ausstieg dann besonders schwierig ist.

Hier können Beratungsstellen für Frauen mit Rat und Tag zur Seite stehen. Anlaufstellen finden Sie z.B. unter http://www.frauennotrufe.de/index.php?dok_id=62

You are not logged in
Today's date: Sun, 19 Nov 2017 09:20:38 +0100
KOM 2002