Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Absetznebenwirkung?
  Re: Absetznebenwirkung SSRI Citalopram
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (question)  Absetznebenwirkung?

Thread Messages in thread:

reply Re: Absetznebenwirkung SSRI Citalopram , ****** , 01 Jan 2008 10:34
question Absetznebenwirkung? , ****** , 31 Dec 2007 14:21
 115793. To top of pageTop   Next message down
Absetznebenwirkung?
From: ******
Date: Mon, 31 Dec 2007 14:21:47 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

question
Ich bin 33 Jahre alt und leide seit 3 Jahren unter ständiger Müdigkeit. Seit 6 Monaten nehme ich Citalopram. Angefangen hab ich 3 Monate lang mit 20mg, dann wurde es aufdosiert auf 40mg und vor 6 Wochen auf 60mg. Seit ca. 3 Wochen wird es wieder gen Null runtergefahren. Seit 5 Tagen nehme ich es nicht mehr. Nun habe ich aber seit 3 Tagen ständig wellenartige nur ein paar Sekunden anhaltende Missemfindungen. Zuerst begann es am Hintekopf und zog sich bis ins Gesicht und seit gestern beginnt es mit einem leichten Druck in der Brust und zieht sich wellenartig nach oben zum Gesicht. Es endet immer am Mund. Während dieser Erscheinung fühle ich mich kurzzeitig total benommen. Kann es sein, dass es sich hierbei um Absetzerscheinungen handelt, oder muss ich mir ernsthaft Sorgen machen?
 115819. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Absetznebenwirkung SSRI Citalopram (Reply to: 115793 from ****** )
From: ******
Date: Tue, 1 Jan 2008 10:34:27 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
So aus der "Ferne" kann man das nicht beurteilen. Ich möchte nur zu bedenken geben, dass die von Ihnen genannten Symptome sehr unspezifisch sind. Ich persönlich habe Schwierigkeiten, dies allein auf das Medikament zurückzuführen. Zwar ist es richtig, dass es in seltenen Fällen und bei längerer Einnahme ein Absetzphänomen bei SSRI gibt. Allerdings ist da doch beim Ausschleichen bzw. bei der geringen Einnahmezeit bei Ihnen ein Zusammenhang eher unwahrscheinlich. Andererseits klagen sie ja schon sehr lange über Erschöpfungssymptome, die man im weitesten Sinne auch als Somatisierung (z.B. bei einer Depression) bzw. undifferenzierte somatoforme Störung zusammenfassen könnte. Gerade bei diesem Krankheitsbild sind Missempfindungen, Druckgefühle, Schmerzen oder unklare "neurologische" Symptome sehr häufig. Zudem ist es so, dass die Selbstbeobachtung von Beschwerden natürlich die subjektiv empfundene Beeinträchtigung noch verstärken kann, wenn man sich Sorgen macht. Fazit : Ich denke nicht, dass sie sich Sorgen machen müssen. Weder über eine organische Ursache noch über Nebenwirkungen bzw. Absetzphänomene des Citalopram. Vielmehr werden die Beschwerden vermutlich innerhalb einiger Tage von allein verschwinden.

You are not logged in
Today's date: Sun, 19 Nov 2017 15:16:28 +0100
KOM 2002