Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Ausraster des Vaters.
  Re: Ausraster des Vaters.
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Ausraster des Vaters.

Thread Messages in thread:

reply Re: Ausraster des Vaters. , ****** , 21 Dec 2007 14:14
plain Ausraster des Vaters. , ****** , 21 Dec 2007 12:45
 115344. To top of pageTop   Next message down
Ausraster des Vaters.
From: ******
Date: Fri, 21 Dec 2007 12:45:32 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
bitte helft mir!!
ich weis nicht mehr was ich machen soll!
ich habe solche angst vor meinem vater!
er schlägt meine geschwister und schreit mich dauernt nur an!
was soll ich denn tun?
kein mensch ist perfekt!!!?
er hasst mich! er findet immer einen grund mir angst zu machen!
er denkt er wäre perfekt!
und ich darf immer alles für ihn erledigen!
wenn ich rumschreie bekomme ich ärger
doch wenn er rumschreit ist alles in bester ordnung.
er darf alles machen!!
helft mir bitte!!! ich habe angst vor ihm!
 115349. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Ausraster des Vaters. (Reply to: 115344 from ****** )
From: ******
Date: Fri, 21 Dec 2007 14:14:19 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Hallo !

Bei einem solchen Problem ist ein online-Rat aus meiner Erfahrung nicht so hilfreich. Du müsstest Dir Gesprächsmöglichkeiten vor Ort (z.B. Schulpsychologin, Beratungsstelle der Diakonie oder Caritas) suchen, die Du ggf. aus der Zeitung erfährst. Eine weitere Möglichkeit wäre z.B. das kostenlose Kinder- und Jugendtelefon 0800-1110333 (www.nummergegenkummer.de). Hier wirst Du auch offene Ohren finden.

Grundsätzlich geht es zunächst darum abzuschätzen, ob es für dich "nur" um eine unangenehme Situation oder aber um eine Gefahr geht. Immer wenn eine akute Gefährdung bzw. Notlage besteht, würde auch eine sog. Inobhutnahme durch das Jugendamt möglich sein. Ich denke aber, dass es eher um die Klärung einer Konfliktsituation geht. Leider wird es kaum möglich sein, deinen Vater mal eben "so zu ändern". Es muss also darum gehen, Wege für Dich zu entwickeln wie du besser mit der Situation klarkommen kannst.

You are not logged in
Today's date: Wed, 22 Nov 2017 17:42:19 +0100
KOM 2002