Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Depression
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Depression

Thread Messages in thread:

reply Re: Depression , ****** , 16 Aug 2007 21:32
plain Depression , ****** , 16 Aug 2007 14:55
 106884. To top of pageTop   Next message down
Depression
From: ******
Date: Thu, 16 Aug 2007 14:55:20 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Ich bin seit einem Jahr Arbeitslos der Grund warum ich gekündigt wurde ist das ich zum Islam konvertiert bin und jetzt ein Kopftuch trage,ich wurde gemoppt und bin dadurch krank geworden ich habe diesen Stress nicht mehr ertragen.Jetzt bin ich schon seit Monaten ständig erschöpft und ich bin oft sehr traurig und habe keine lust aus dem Haus zu gehen ich kann meine Hausarbeit nur mit mühe schaffen,in mir ist auch so eine Wut das man mich so verletzt hat wegen meiner neuen Religion,auch meine Familie kann mit mir nicht mehr richtig reden ich höre ständig blöde vorurteile,ich wurde sogar eine Verräterin genannt.Vor allem meine Mama ich fühle mich verstoßen und nicht mehr als Familienmitglied.Ich muss mich ständig rechtfertigen das ich mit einem türkischen Mann verheiratet bin und ich nicht so leben möchte wie man es von mir verlangt ich soll sein wie eine deutsche Frau ich bin ja eine deutsche Frau aber jetzt eine muslimische Frau all das und noch viel mehr belastet mich so sehr das ich keine Kraft mehr habe in meinem Kopf geht es drunter und drüber was kann ich tun das ich wieder die alte Erika bin die immer lustig und sich nicht unterkriegen lässt.
 106898. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Depression (Reply to: 106884 from ****** )
From: ******
Date: Thu, 16 Aug 2007 21:32:02 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Sie haben in den vergangenen Monaten sehr grundlegende und viele Lebensbereiche betreffende einschneidende Veränderungen vollzogen. Dies hat in gewisser Weise auch Bindungen zerstört bzw einen hohen Veränderungsdruck mit der Fähigkeit zur Anpassung ausgelöst. Unabhängig von der Frage der Religionszugehörigkeit oder Kopftuchdiskussion : Sie sehen derzeit sehr viele äußere Faktoren als Ursachen ihrer Misere. Damit werden sie aber kaum weiterkommen.

Zunächst brauchen Sie wieder Verbündete. Dies kann innerhalb der islamischen Gemeinde sein, bei einer Beratungsstelle oder auch bei einer Psychologin sein.

Sie müssen (wieder?) Kontakte knüpfen und nicht allein gegen den Rest der Welt ankämpfen. Das dürfte nicht einfach werden, wenn es ihnen derzeit nicht gut geht. Möglicherweise wäre vorrübergehend auch eine unterstützende antidepressive Medikation sinnvoll.

Sprechen Sie zunächst einen Hausarzt oder auch Psychiater an, wie sie konkret vorgehen sollten bzw. welche Beratungsstellen es vor Ort konkret gibt.

You are not logged in
Today's date: Wed, 22 Nov 2017 14:03:06 +0100
KOM 2002