Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Umstellung von Zyprexa auf Abilify/Seroquel
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Umstellung von Zyprexa auf Abilify/Seroquel

Thread Messages in thread:

reply Re: Umstellung von Zyprexa auf Abilify/Seroquel , ****** , 01 May 2007 10:28
plain Umstellung von Zyprexa auf Abilify/Seroquel , ****** , 30 Apr 2007 10:19
 100159. To top of pageTop   Next message down
Umstellung von Zyprexa auf Abilify/Seroquel
From: ******
Date: Mon, 30 Apr 2007 10:19:07 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Hallo,

ich habe eine ganz dringende Frage an Sie betreffs der Medikation
meiner Frau. Meine Frau erlitt vor nicht allzu langer Zeit ihre
4te oder 5te schiz. Psychose. Sie bekam von ihrem Arzt zunächst
für tagsüber Trimipramin und für abends Zyprexa verordnet. Sie hatte
nach dem Abklingen der Akutsymptomatik zunächst das Trimipramin
komplett weggelassen und "nur" noch Zyprexa genommen, da sie sonst
überhaupt nicht mehr wach geworden wäre. Nun hat sie auch das
Zyprexa reduziert, auf 10 mg am Abend.

Sie nimmt es so ca. 18 Uhr und ist aber dennoch am nächsten Morgen
fast nicht aus dem Bett zu bekommen, d.h. schläft meist bis 10 oder
11 Uhr! Ausserdem ist sie sehr antriebsschwach und hat ganz schön
zugenommen. Ausserdem habens sich die extrapyramidalen Symptome
verstärkt Ich würde die Antriebsschwäche eher auf die Wirkung
von Zyprexa zurückführen, als auf die Negativsymptomatik ihrer
Erkrankung. Meiner Meinung nach sollte sie versuchen auf eine
andere Medikation umzustellen. Ich denke z. Bsp. an eine Kombination
von Abilify/morgens und ggf. Seroquel/abends. Da Seroquel nur eine
Halbwertzeit von ca. 7 Stunden hat, müsste sie dann eigentlich einiger-
massen zeitig aufstehen können. Das Abilify sollte mithelfen der
Antriebsschwäche entgegenzuwirken.

Was denken Sie über diesen Vorschlag ? Ausserdem habe ich meiner Frau
geraten den Arzt zu wechseln, da ich es unverantwortlich finde, je-
manden dermassen zuzudröhnen (Trimipramin+Zyprexa) !!

Es würde mich freuen, wenn Sie mir einen unverbindlichen Rat geben
könnten, da meine Frau Hilfe braucht und sich nicht traut, dem Arzt
entgegenzutreten.

Vielen Dank im Vorab für Ihre Mühe.

Das Yetile
 100231. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Umstellung von Zyprexa auf Abilify/Seroquel (Reply to: 100159 from ****** )
From: ******
Date: Tue, 1 May 2007 10:28:50 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Grundsätzlich ist es richtig, dass Zyprexa sowohl Müdigkeit wie auch Appetitzunahme als Nebenwirkung hat. Dennoch ist es ein recht gut verträgliches und wirksames atypisches Neuroleptikum.

Gegen eine Negativsymptomatik bzw. Antriebsmangel soll besonders Solian (Amisulprid) oder eben Abilify wirken. Wenn eine Umstellung erfolgt, sollte man zunächst ein Präparat wählen. Die Kombination von 2 Neuroleptika macht eigentlich kaum Sinn, zumal es eben auch auf den Wirkspiegel ankommt.

Dies sollte ihre Frau aber unbedingt mit dem behandelnden Ärzten besprechen

You are not logged in
Today's date: Thu, 19 Apr 2018 21:20:50 +0200
KOM 2002