Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Wie finde ich Psychologische Hilfe bei psychischen Problemen

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Psychologische Beratung : Wann benötigt man psychologische Hilfe oder Psychotherapie ?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 2003-09-04. Geändert: 2016-03-01.

Wann kann Psychotherapie hilfreich sein?
Psychologische Beratung : Wem hilft sie wirklich?
Wann benötige ich psychologische Hilfe und Psychotherapie?
Hilft Psychotherapie bei Beziehungsproblemen?

Antwort:

Psychologische Hilfe bei psychischen Problemen

Viele Menschen haben noch Vorurteile über psychologische Probleme oder Beziehungsprobleme zu sprechen. Aber manch Einer hat vielleicht doch das Bedürfnis mit einem qualifizierten Experten zu sprechen um psychologische Hilfe zu erhalten. Sicher kann dabei eine online Beratung ein persönliches Gespräch mit einem psychologischen oder ärztlichen Psychotherapeuten nicht ersetzen. Psychologische Beratung soll Ängste abbauen und die Motivation zum Aufsuchen von weiterer Hilfe aufbauen. Vielleicht kann aber die Information über die Ursachen, Merkmale (Symptome) und Behandlungsmöglichkeiten (medikamentös oder psychotherapeutisch) Angst und Vorbehalte gegen eine Therapie abbauen und dazu ermuntern, sich an einen Arzt oder Psychologen zu wenden. Nur Mut!

 

Wann ist psychologische Beratung erforderlich?

Sie sollten sich überlegen, eine professionelle Hilfestellung aufzusuchen, wenn ihre persönlichen oder familiären Probleme ihre Lebensqualität und soziales Leben im Privatleben oder Arbeit seit über einem Monat nachhaltig beeinträchtigen. Bei länger bestehenden Schwierigkeiten neigen viele Menschen dazu, sehr ungeeignete (dysfunktionale) Ablenkstrategien wie Alkohol, Überessen, oder Flucht in die Arbeit und Aufgabe von Entspannungsverhalten einzusetzen. Das muss über kurz oder lang zu Problemen führen. Psychologische Hilfe beginnt mit dem Eingestehen der eigenen Hilfsbedürftigkeit und Unterstützung !

Sie sollten mit einem psychotherapeutischen Experten reden, wenn :

  • Sie ständig am Grübeln sind und keine Antworten auf ihre Probleme finden
  • Sie ständig mit negativen oder sich aufdrängenden Gedanken und Zwangshandlungen beschäftigt sind
  • Sie immer wieder auftretende negative Gedanken oder auch Bilder (flash-backs) von früheren gewaltgeprägten (traumatischen) Erinnerungen haben
  • Sie sich über einen längeren Zeitraum gereizt oder verstimmt fühlen
  • Sie über mehr als 2 Wochen sich depressiv der ängstlich fühlen
  • Ihre Probleme ihren Schlaf oder Entspannungsfähigkeit beeinträchtigen
  • Sie eine längerdauernde Veränderungen ihres Alkoholkonsums oder Essverhalten oder Medikamenteneinnahme feststellen.
  • Sie einen professionellen Berater für Beziehungs- oder Familienprobleme benötigen.

Nun ist es nicht ganz einfach, die einzelnen Berufsgruppen im Bereich der "Nervenheilkunde", d.h. Psychiatrie, Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik, Neurologie oder Psychologie auseinander zu halten...

Hauptansprechpartner für eine erste psychologische Beratung könnte daher zunächst ihr Hausarzt sein. In aller Regel ist der Hausarzt bzw. Facharzt für Allgemeinmedizin bereits in der Lage, eine erste Einschätzung der Problematik vorzunehmen. Da er häufig noch die familiären Begleitumstände kennt, kann er gerade bei kurzzeitigen Belastungssituationen mit ihnen Möglichkeiten einer Unterstützung (z.B. Familienhilfe, Beratungsstellen vor Ort) oder auch eine medikamentöse Behandlungsmöglichkeit anbieten. Häufig kann der Hausarzt entweder selber im Rahmen einer psychotherapeutischen Zusatzqualifikation eine psychologische Betreuung anbieten oder aber an eine Psychologin / Psychologe oder ärztlichen Psychotherapeuten vermitteln.

Der Hausarzt kennt am ehesten die verschiedenen Betreuungsangebote des psychosozialen Netzes ihres Heimatortes. Hierzu gehören auch Angebote der Psychiatrischen Kliniken (z.B. auch eine Institutsambulanz, eine ambulante Tagesklinik oder stationäre Krisenangebote) oder spezielle Beratungsstellen (z.B. Drogenberatungsstellen, Erziehungsberatungsstellen etc.).

 

Psychologische Beratung und Psychotherapie-Online

Hier finden Sie innerhalb kurzer Zeit einen ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten für eine Onlineberatung als Psychologische Hilfe bei psychischen Krisen und Problemen oder Fragen zu psychiatrischen Erkrankungen von Angehörigen.

 

Frage an Psychiater
vom Web4health-Team

Frage an Psychiater

Zur Online-Beratung vom
Facharzt

 

Psychologische Hilfe online durch Onlineberatung von Psychotherapeuten

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
psy-time-for-psychotherapy Separator Copyright 2003-2014 Web4Health