Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Probleme im Beruf und Alltag können sich zu schweren Lebenskrisen ausweiten. Stressbelastung, Depressionen oder Ängste können bei Überforderung jeglicher Art eintreten. Hier sollte man sich frühzeitig therapeutische Hilfe suchen

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Lebensprobleme, Überforderung im Alltag und Beruf - Wann ist Hilfe erforderlich?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler aus einer Informationsbroschüre des Forum für Seelische Gesundheit, Mainz
Erstfassung: 12 Jun 2003. Geändert: 12 Jul 2004.

Sollte man mit allgemeinen Lebensproblemen zum Arzt gehen?

Antwort:
Gerade bei psychischen Erkrankungen kann es vorkommen, daß der Betroffene nicht nur an der Erkrankung, sondern auch an einem Lebensproblem leidet - und beides schwer voneinander zu unterscheiden ist. So kann es schnell zu Mißverständnissen kommen. Ein Beispiel:

Thorsten S. ist vor einigen Monaten in eine andere Stadt gezogen. An seinem neuen Arbeitsplatz steht er unter dauernder Überlastung. Seinem Chef kann er nichts recht machen, und seine Kollegen meiden "den Neuen".
Diese Umstände beeinträchtigen bald auch sein Privatleben. Er hat an nichts mehr Freude, sitzt oft herum und grübelt viel. Bald kann er nachts nicht mehr durchschlafen kann und fängt an, Gewicht zu verlieren.

Als seine Frau einer Freundin von den Problemen ihres Mannes erzählt, rät dieser ihr, ihren Mann zum Arzt zu schicken. Sie zweifelt an dem Sinn dieser Idee. "Wie soll ihm ein Arzt bei seinen beruflichen Problemen helfen?"

Diese Beispiel illustriert anschaulich die besondere Problematik einer psychischen Erkrankung. Der Betroffene leidet unter seiner beruflichen Situation ("Lebensproblem"). Gleichzeitig zeigt er jedoch Anzeichen einer Depression: Unfähigkeit, sich zu freuen,Neigung zum Grübeln, Schlafstörungen, Gewichtsabnahme ("Erkrankung"). Solche Symptome müssen unbedingt von einem Arzt untersucht werden. Nur er kann feststellen, welche Erkrankung sich hinter diesen Symptomen verbirgt. Sollte der Betroffene an einer Depression erkrankt sein, so kann er von einem Arzt oder von einem Psychologen behandelt werden

Bei der Bewältigung seiner beruflichen Situation können jedoch neben dem Arzt oder Psychologen auch andere Stellen Hilfe anbieten. Unter Umständen genügt auch das einfühlsame Gespräch mit einem Freund oder einem Angehörigen. Aus diesen Gründen muß zwischen belastenden Lebensproblemen und einer psychischen Erkrankung unterschieden werden.

Lebensprobleme sind alle Lebensumstände, die ein Mensch als belastend empfindet, die aber nicht selbst schon Symptom einer Krankheit sind. Lebensprobleme können natürlich auch psychiatrische Erkrankungen auslösen oder sie begleiten. Sie sind aber nicht mit der Erkrankung identisch.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
psy-problems-of-life Separator Copyright 2003-2014 Web4Health