Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Bisher ist noch nicht abschliessend gesichert, ob das Benutzen eines Handy mit Folgen für die Gesundheit verbunden ist.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Handy und Gesundheit: Welche Gesundheitsrisiken haben elektromagnetische Wellen vom Handy?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 09 Jan 2005. Geändert: 08 Feb 2005.

Welche Auswirkungen hat ein Handy auf die Gesundheit?
Ich leide seit einigen Jahren unter chronischer Müdigkeit und depressiver Verstimmung. Meine Freundin hat gelesen, dass dies durch ein Handy und Elektrosmog ausgelöst sein könnte. Stimmt das?

Antwort:
Zum jetztigen Zeitpunkt liegen noch keine abschliessenden Einschätzungen zu den gesundheitlichen Risiken von Handys und elektromagnetischen Wellen vor. Ein Deutsches Mobilfunk Forschungsprogramm vereinigt jedoch mehrere wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema. Zwar liegen einzelne Untersuchungen vor, die ein mögliches Risiko auch unter den in Deutschland geltenden Richtwerten postulieren. Die meisten Experten sehen jedoch keine Beweise dafür, dass wirklich psychische Probleme oder Symptome wie Müdigkeit oder Depressivität mit dem Handy oder elektromagnetischen Wellen verbunden wären.

Dies soll und kann ein mögliches Risiko nicht schmälern oder ignorieren.

Andererseits ist nicht selten zu beobachten, dass Menschen mit psychischen Problemen eher nach rationalen äußeren Erklärungen und Ursachen und weniger nach persönlichen Risiken oder Veranlagungen für psychische Probleme schauen. Die genannten Beschwerden können auf eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Erkrankungen zurückgeführt werden, die zunächst durch einen Arzt ausgeschlossen werden sollten. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Eisenmangel / Blutarmut
  • Schlafstörungen, beispielsweise ein Schlaf-Apnoe-Syndrom
  • Nierenerkrankungen
  • Chronic-Fatigue-Syndrom
  • Chronischer Substanzmittelmissbrauch
  • Adipositas
  • Depressionen
  • Negativsymptomatik bei Schizophrenien
  • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, unaufmerksamer Typ
Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
psy-cellphone-risk Separator Copyright 2003-2014 Web4Health