Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler
Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Affekt : Die beobachtbare Form von Gefühlen / Emotionen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 25 Aug 2003. Geändert: 22 Dez 2008.

Was bedeutet Affekt?
Was ist eine affektive Störung

Antwort:
Der Begriff Affekt wird in der Psychologie und Psychiatrie für die beobachtbare Darstellung für die subjektiv wahrgenommene Gefühlslage (Emotionen) genutzt. Typische Beispiele für Affekte sind :
  • Traurigkeit, Depression
  • Angst
  • Freude
  • Wut / Ärger

Der Normalbereich von Gefühlausdrücken (Affekten) kann ganz erheblich zwischen verschiedenen Kulturen variieren oder sogar innerhalb einer Gesellschaft und verschiedenen Zeiten. The word Affect is in psychology and psychiatry used to described observable behaviour that represents the expression of a subjectively experienced feeling state (emotion). Common examples of affect are

  • sadness,
  • fear,
  • joy,
  • anger.

The normal range of expressed affect varies considerably between different cultures and even within the same culture.

Types of affect include:

  • euthymic,
  • irritable,
  • constricted,
  • blunted,
  • flat,
  • inappropriate,
  • labile

Euthymic mood would be considered as the "normal" stable mood without complaints.

Affective Disorders are mental health disorders with observable alteration of affect (mood). This would include Major Depression, Dysthymia / Cyclothymia, Bipolar disorder and Adjustment disorders and a broader category of depressive symptoms, which do not fit in the classical categories of mood disorders (Depressive disorders not otherwise specified).

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
psy-affect-what Separator Copyright 2003-2014 Web4Health