Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Rueckenschmerzen : Definition, Beschwerden, Leitlininien, Behandlung und Selbst-Hilfe bei chronischen Rückenschmerzen / Kreuzbeschwerden / Lumbago / Ischias

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Rückenschmerzen : Informationen über Ursachen, Diagnostik und Behandlung bei chronischen Rückenschmerzen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 2008-01-05. Geändert: 2013-12-10.

Wo finde ich Informationen zum Thema Rückenschmerzen

Antwort:

Rückenschmerzen Gesundheit-Lotse

Start >Krankheiten >Rückenschmerzen Ischias Heckenschuß Kreuzschmerzen Bandscheibenverschleiss

Definition, Ursachen, Beschwerden / Symptome / Diagnostik / Medikamente/ Alternativmedizin /Webseiten und Blogs / Selbsthilfe / Foren / Ratgeber / Bücher


 



Suchmaschine für mehr Informationen zu Gesundheit und Psychologie

 

Was sind Rückenschmerzen

Patienten mit chronischen Muskel-Skelett-Schmerzen haben einen sehr hohen Leidensdruck. Chronische Rückenschmerzen, d.h. Beschwerden mit einer Dauer von mehreren Monaten, müssen aber anders und weit umfassender behandelt werden, als eine akute Verspannung bzw. Blockade. 

Aus der Forschung wissen wir, dass Schmerz-Patienten eine andere Beziehung bzw Wahrnehmung zu ihrem Körper, aber auch im Kontakt mit Ärzten bzw. anderen Therapeuten haben. 

Sie fühlen sich nicht selten vom Gesundheitssystem bzw. den Ärzten verlassen und verraten und sehen keine Lösung für ihren Schmerz. Dies aber bedingt, dass man zwangsläufig in eine Art "Krieg" gegen die Schmerzen und letztlich auch gegen Therapeuten kommt. Rückenschmerz-Patienten klagen im Gespräch häufig darüber, dass es für sie unmöglich sei, ihren Schmerz " zu beweisen". Man würde ihnen offenbar ihre Schmerzen "nicht glauben" oder Rückenschmerzen als banale Störung abtun.

Schon allein, weil wir Ärzte bzw. auch Psychologen wissen, dass Muskel-Skelettbeschwerden neben Depressionen eine der häufigsten Ursachen für eine Arbeitsunfähigkeit bzw. vorzeitige Berentung ist, wird dies sicher so nicht der Fall sein. 

Vielmehr muss es darum gehen, die Lebensqualität von Patienten mit chronischen Rückenschmerzen zu verbessern und eine weitere Chronifizierung und damit Verschlechterung zu verhindern. 

Von einer Schmerzstörung bei Rückenschmerzen spricht man dann, wenn völlig unabhängig von der Art bzw. Lokalisation und Ausbreitung des Schmerzen ein Leiden und Funktionseinbussen im Alltag resultieren. 

Das Klassifikationssystem ICD 10 definiert dabei eine Chronische Schmerzstörung u.a. bei Rückenschmerzen als ein Zusammenspiel von psychischen und körperlichen Faktoren :

"Im Vordergrund des klinischen Bildes stehen seit mindestens 6 Monaten bestehende Schmerezn in einem oder mehreren anatomischen Regionen, die ihren Ausgangspunkt in einem physiologischen Prozess oder einer körperlichen Störung haben. Psychischen Faktoren wird eine wichtige Rolle für den Schweregrad, Exazerbation oder Aufrechterhaltung der Schmerzen beigemessen, jedoch nicht die ursächliche Rolle für deren Beginn. "

 

 

 

1. Kreuzschmerzen.org Warum bekommen Menschen Rückenschmerzen
.
ICD-10 Klassifikation von Rückenschmerzen / Lumbago / Kreuzschmerzen etc.

M54.0 Pannikulitis in der Nacken- und Rückenregion
M54.1 Radikulopathie
M54.2 Zervikalneuralgie
M54.3 Ischialgie
M54.4 Lumboischialgie
M54.5 Kreuzschmerz
M54.6 Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule
M54.8 Sonstige Rückenschmerzen
M54.9 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet
 


Was sind die Symptome / Beschwerden bei Rückenschmerzen

1. Netdoktor : Symptome bei Rückenschmerzen
 


Behandlung / Medikamente / Leitlinien

Die Behandlung von chronischen Rückenschmerzen setzt sich in aller Regel aus ganz unterschiedlichen Behandlungs-Modulen zusammen. Dies bezeichnet man auch als multimodale bzw. interdisziplinäre Therapie bei Rückenschmerzen. Ein entsprechendes Schlagwort in der Fachliteratur ist heute die MDT = Multidisziplinäre Therapie des Rückenschmerzes. Ziel der MDT bei Rückenschmerzen ist nicht die absolute Schmerzfreiheit, sondern die Wiederherstellung von funktioneller Belastbarkeit im Alltag mit einer Wiederaufnahme von üblichen Aktivitäten im Alltag bis hin zum Wiedererreichen der Arbeitsfähigkeit. 

Einen ganz wesentlichen Schwerpunkt bietet hier die körperliche Aktivierung über Krankengymastik bzw. Sporttherapie, die unter einer stufenweisen Steigerung der Belastbarkeit erfolgt. 

 

Dazu gehören : 

1. Patietenaufklärung / Edukation über Rückenschmerzen

Das Ziel dabei ist es, ein sog. bio-psycho-soziales Schmerzmodell zu vermitteln. Also das Zusammenwirken von körperlichen Schädigungen (z.B. Bandscheibenprobleme, degenerative Veränderungen der Wirbelsäule) im Zusammenspiel mit schmerzverstärkenden bzw. aufrechterhaltenden Bedingungen im Verhalten, in der Krankheitsverarbeitung bzw. im sozialen wie beruflichen Umfeld zu vermitteln. 

Ein ganz wesentliches Ziel der Patientenaufklärung ist es dabei, Kompetenzen im Umgang mit der eigenen Erkrankung, aber auch in der Zusammearbeit mit dem medizinischen System zu erreichen. Die Patienten und Angehörige von Patienten mit chronischen Rückenschmerzen müssen "Experte in eigener Sache" werden. Dabei sollen sie dazu angeleitet werden, unnötige Untersuchungen bzw. Operationen zu vermeiden und eine selbstbestimmtere Haltung im Umgang mit Orthopäden, Chirurgen, Psychiatern oder Psychotherapeuten sowie weiteren Berufsgruppen zu erreichen. 
Wichtig dabei ist es aber eben auch, dass die Patienten den Unterschied zwischen akuten Schmerzen und chronischen Rückenschmerzen verstehen und sich von den Therapeuten ernst genommen fühlen. 

Neben dem ärztlichen Gespräch können hier Ratgeber bzw. auch Selbsthilfegruppen ein grosse Hilfe sein. 

Entspannungstraining

Biofeedback

Selbstbeobachtung bei Rückenschmerzen

Verhaltensanalyse 

Veränderung von negativen bzw. dysfuktionalen Gedanken bei Rückenschmerzen und Veränderung von aufrechterhaltenden Bedingungen 

Aufmerksamkeitsumlenkung 

Achtsamkeit

Aufbau von positiven Aktivitäten und Pausen bei Rückenschmerzen

Kompetenztraining im Umgang mit Konflikten / Ärger / Soziales Kompetenztraining bei Rückenschmerzen

Rückfallprophylaxe bei Rückenschmerzen

Hypnose

Sporttherapeutische Übungsprogramme 

Arzneimittelkomission : Medikamente bei Rückenschmerzen (PDF)
Chirurgen-Portal Operation bei Skoliose

Patientenleitlinien Leitlinie Rückenschmerz Herdecke
Degam-Leitlinien Kreuzschmerzen


Alternativemedizin / Naturheilkunde

1.
2.
3.


Fachorganisationen / Selbsthilfegruppen / Beratung für Betroffene und Angehörige

1.
2.
3.


Blogs / Foren

1.
2.


Nachrichten zu Rückenschmerzen
Aktuell : Eine Studie aus den USA ergab, dass die Verfügbarkeit von neuen Untersuchungstechniken (Kernspin-Tomographie) zu einer erhöhten Operationsfrequenz bei Patienten mit Rückenschmerzen führte. Auch wenn dies eigentlich längst nicht immer der Fall ist. Da nicht immer die Kriterien für chronische Rückenschmerzen erfüllt waren, gehen die Ärzte davon aus, dass zwischen 5 und 10 Prozent aller Operationsindikationen verfrüht oder falsch gestellt wurden und nicht ausreichend konservative oder psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten geprüft wurden.

 

1. Ärztezeitung Nachrichten Rückenschmerz


Artikel zum Thema Rückenschmerz
1. Deutsches Ärzteblatt : Artikel zu Rückenschmerzen
2. Deutsches Ärzteblatt : Akupunktur bei Rückenschmerzen


Bücher / Patientenratgeber Rückenschmerzen


Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
krankheiten-rueckenschmerzen Separator Copyright 2003-2014 Web4Health