Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Hörsturz : Ursache, Symptome, Diagnostik und Behandlung / Therapie bei akuter Hörverlust und Hoersturz

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Hörsturz : Ursache, Symptome, Diagnostik und Behandlung / Therapie bei akuter Hörverlust

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 2008-01-06. Geändert: 2015-01-23.

Was ist ein Hörsturz ?
Was kann man bei plötzlichem Hörverlust / Hörsturz machen ?
Führt ein Hörsturz immer zu Tinnitus?

Antwort:

Hörsturz Gesundheit-Lotse

Start >Krankheiten > Hörsturz akuter Hörverlust plötzlicher Gehörverlust / Druck im Ohr
verzerrtes Hören
siehe auch : Tinnitus

 

Definition, Ursachen, Beschwerden / Symptome / Diagnostik / Medikamente/ Alternativmedizin /Webseiten und Blogs / Selbsthilfe / Foren / Ratgeber / Bücher

 

Hörsturz : Definition des akuten Hörverlustes

Von einem Hörsturz spricht man, wenn meist einseitig ein plötzlicher Hörverlust bis hin zur Ertaubung eines Ohres ohne erkennbare Ursache auftritt. Häufig ist dies mit Schwindelgefühl und / oder Ohrgeräuschen (Tinnitus) begleitet.
Auch wenn häufig von einer cochleären Ursache der Schallempfindungsschwerhörigkeit gesprochen wird, ist die Ursache eben gerade unbekannt und weit häufiger nicht im Ohr bzw. Innenohrbereich zu suchen, sondern in der Wahrnehmung und Verarbeitung der Hörsignale in den Hörwahrnehmungszentren des Gehirns zu suchen.

 

Der Hörsturz ist kein Notfall

Auch wenn es für den Patienten selber sich dramatisch anfüht bzw. Angst und Unsicherheit auslöst : Der akute Hörsturz ist kein HNO-Notfall !
Leider vermitteln aber viele Ärzte den Patienten fälschlich, dass ein Hörsturz nun Ausdruck einer Durchblutungsstörung im Innenorhrbereich sei bzw. ein Notall darstelle, der eine sofortige (teure) Behandlung erfordere. Hier werden dann aber fragwürdige Behandlungen verkauft, die eben gerade wegen nicht erwiesener Wirksamkeit nicht von den Krankenkassen übernommen werden.

Vielmehr muss jeweils im Einzelfall und in Abhängigkeit von Begleitsymptomen wie vorbestehende Schwerhörigkeit oder Infektionen oder aber einer Schädigung durch Lärm oder einem Knalltrauma genauer geschaut werden, welche Diagnostik und welche individuelle Behandlung erforderlich ist

Grundsätzlich gilt : In den meisten Fällen eines Hörsturzes ist auch ohne jegliche Behandlung eine Besserung bis zur vollständigen Rückbildung des Hörsturzes zu erwarten.



 

 

 



Suchmaschine für mehr Informationen zu Gesundheit und Psychologie
 

 

 

 


 

 

Was sind die Symptome / Beschwerden bei Hörsturz

ICD 10 H91.2 Symptome eines Hörsturz sind der plötzlich (akut) einsetzende - meist einseitige Hörverlust bzw. die Hörminderung. Dies kann - scheinbar paradox - auch mit einer subjektiven Geräuschüberempfindlichkeit (Hyperakusis) und / oder Ohrgeräuschen (Tinnitus) einhergehen.

Die genauen Ursachen eines Hörsturzes sind letztlich nicht bekannt bzw. können vielfältig sein. Neben Lärmfolgen werden Durchblutungsstörungen oder Entzüdungen angenommen. Letztlich weiss man aber häufig nicht, warum es zur akuten Hörminderung kommt. Die Ärzte sprechen dann von einem "idopathischen Hörsturz" - eine andere Bezeichnung für häufig auftretend, aber letztlich ursächlich nicht bekannt. Der akute Hörsturz wird von vielen HNO-Ärzten als Notfall eingestuft. Dies wiederum ist angesichts der Forschungslage zumindest fragwürdig und möglicherweise auch gefährlich. Letztlich ist anzunehmen, dass ein Hörsturz keinesfalls auf eine Erkrankung des Ohrs sondern doch eher auf eine Hörverarbeitungsstörung im Gehirn zurückgeführt werden muss. Die häufig angeführten "Durchblutungsstörungen" mögen eine Erklärung sein, doch letztlich erweist sich ein Hörsturz auch ohne jegliche Therapie als häufig gut rückläufig. Möglicherweise verursacht erst bei einigen Patienten die subjektive Bewertung als "Gefahr" bzw. unbehandelbares Ereignis mit schwerwiegender Beeinträchtigung des weiteren Lebens die Verschlechterung bzw. anhaltende Symptome einer Hörminderung.

- Das gesunde Ohr : Druck im Ohr
 


 

 

Risikofaktoren für Hörsturz

 

 


Behandlung / Medikamente / Leitlinien

 

Behandlungskonzete für Hörsturz unklar (Quelle Deutsches Ärzteblatt 52/2007) Bei einer Häufigkeit von ca 10 bis 20 Personen pro 100000 Bundesbürger, die jährlich einen Hörsturz erleiden, ist die Behandlung des akuten Gehörverlustes unter Fachleuten umstritten. Metaanalysen von 21 Studien aus den Jahren 1996 und 2006 zeigen, dass weder Cortison, Virustatika noch Blutverdünner (Hämodilution) besser als Placebo waren. Die Spontanheilung des Hörsturzes liegt zwischen 30 und 70 Prozent.
Quelle : Qollin AE et al : Treatment of sudden senoneural hearing loss : Arch Otolaryngol Head Neck Surg 2007; 133:582-6

 


Alternativmedizin / Naturheilkunde

1.
2.
3.


Fachorganisationen / Selbsthilfegruppen / Beratung für Betroffene und Hilfe für Angehörige mit Hörsturz

1. Schwerhörigenbund : Deutscher Schwerhörigenbund
 


Blog Hörsturz : Blogbeiträge zum Thema Hörsturz / Tinnitus

Twingly Blog Suche Hörsturz hörsturz tspan:3m Suchergebnisse zu “Hörsturz”

1. Hörsturz.de : Forum von Betroffenen mit Hörsturz
2.


Nachrichten zum Thema Hörsturz

1. Ärzteblatt : Artikel zum Thema idiopathischer Hörverlust / Hörsturz
 

Fernsehbeitrag zu Symptomen beim Hörsturz und Therapieoptionen

Bücher / Patientenratgeber zum Thema Hörsturz

 


Dieses LinkVerzeichnis interessanter medizinischer Informationen im Internet ist noch nicht fertiggestellt und wird fortlaufend ergänzt. Wenn Sie Interessante Links / Webseiten zu unserem Verzeichnis hinzufügen wollen oder eine komplette Seite zu einer Krankheit / Symptomen erstellen wollen, schicken Sie uns einfach eine Mail an dr.martin.winkler(at)googlemail.com

 

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
krankheiten-hoersturz Separator Copyright 2003-2014 Web4Health