Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Fressanfall (Binge) bei Binge eating Störung oder Bulimie : Grosse Menge Lebensmittel werden unkontroliert in kurzer Zeit gegessen.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Fressanfall bei Binge Eating Störung

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Fabio Piccini, doctor and Jungian psychotherapist, in charge of the "Centre for Eating Disorders Therapy" at "Malatesta Novello" nursing home in Cesena. Works privately in Rimini and Chiavari. E-mail:
Erstfassung: 26 Nov 2006. Geändert: 26 Jan 2008.

Was ist mit "Binge" gemeint?
Wie sieht ein Fressanfall bei einer Binge eating Störung aus?

Antwort:

Fressanfall bei Binge-eating-Disorder

Als "Fressanfall" (Binge) bezeichnet man eine sehr üppige Mahlzeit, wobei Unmengen von Essen innerhalb sehr kurzer Zeit gegessen wird.

Dabei können die Betroffenen aufgrund der Essstörung nicht die Menge der zu sich genommenen Essmenge kontrollieren und mit dem Essen aufhören.

Nicht jede subjektiv als "zu viel" zu sich genommene Mahlzeit ist damit ein Fressanfall im Sinne dieser Definition. Vielmehr bestimmt eben gerade der Kontrollverlust bzw der Charakter der nicht zu stoppenden Essattacke diese Problematik.

Fressanfälle können bei verschiedenen Formen von Essstörungen auftreten. Bei der Ess-Brechsucht (Bulimie) tritt zunächst ein Fressanfall mit anschliessendem Erbrechen auf. Bei der Binge-Eating-Störung tritt dagegen eben nur ein Fressanfall auf.
Auch wenn es seltener auftritt, kann jedoch auch eine Patientin mit Magersucht aufgrund der Selbstkontrollstörung Binge-Anfälle haben.


Dagegen bedeutet es noch nicht einen Fressanfall zu haben, wenn man mal abends nicht Süssigkeiten oder einer Tüte Chips widerstehen kann, obwohl man sich dies vorgenommen hat. Ein Fressanfall beinhaltet bis zu 10000 kcal in einer Mahlzeit.
Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-dia-binges Separator Copyright 2003-2014 Web4Health