Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) sind wirksame Psychopharmaka zur Behandlung von Depressionen, Ängsten, Zwängen, Essstörungen und beim Prämenstruellen Syndrom

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

SSRI Antidepressiva

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 2003-02-06. Geändert: 2014-01-17.

Was sind Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI)?

Wie kann ein SSRI helfen?

Was sind die Indikationen für SSRI?

Wann werden SSRI angewendet?

Antwort:

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer = SSRI

Diese Medikamente wurden für die pharmakologische Behandlung der depressiven Störung (Depressionen) entwickelt. Sie erwiesen sich aber auch für andere psychiatrische Störungen und Verhaltensprobleme wie Zwangsstörung, Panikstörung und andere Angsterkrankungen wie der Sozial Phobie, Essstörungen wie z.B. Bulimia nervosa und Impulskontrollstörungen als hilfreich. Sie können u.a. auch in der Behandlung von praemenstruell dysphorischen Störungen oder von stressbedingten Problemen eine Unterstützung sein.

SSRI wirken im wesentlichen durch die erhöhte Verfügbarkeit des Botenstoffs Serotonin. Serotonin spielt u.a. beim Wohlbefinden aber auch bei der Handlungsplanung bzw. bei Frontalhirnproblemen (vorderer Hirnlappen) eine Rolle. Somit kann diese Substanzgruppe helfen, Grübelneigungen und Stimmungsprobleme aber eben auch wiederholende Verhaltensmuster oder Gedanken zu beeinflussen.

Häufig dauert es jedoch mindestens 10-14 Tage bis sich positive Effekte bei den Patienten einstellen.

1. Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer SSRI

       Wirkstoff               Verordnungen             Beispiel Markenprodukt

  • Citalopram            338,7 Mio. DDD           z.B. Cipralex ®
  • Sertralin                 64,4 Mio. DDD           z.B. Zoloft ®, Gladem ®       
  • Fluoxetin                51,6 Mio. DDD          z.b. Fluktin ®
  • Paroxetin               43,5 Mio. DDD           z.B. Seroxat ®         
  • Escitalopram          36,0 Mio. DDD           z.B. Cipralex ®


Informationen über SSRI

Wirkmechanismus von SSRI
Absetzen im Krankenhaus
Wirkung von SSRI
Nebenwirkungen
Vorsichtsmassnahmen
Antidepressiva

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bio-ssri-indication Separator Copyright 2003-2014 Web4Health