Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Antidepressiva und Phasenprophylaktika können bei Adipositas oder Übergewicht zu einer Gewichtszunahme führen

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Gewichtszunahme durch Antidepressiva und Phasenprophylaktika

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 22 Jul 2008. Geändert: 25 Jul 2009.

Verursachen Medikamente zur Behandlung Depressionen (Bipolare Störung) eine Gewichtszunahme ?

Antwort:
Antidepressiva und sog. Phasenprophylaktika bzw. Stimmungsstabilisatoren wie Lithium, Valproinsäure oder Carbamazepin gelten als wirksame Hilfe zum Verhindern einer erneuten depressiven (oder manischen) Episode. Allerdings befürchten Patienten immer wieder, dass diese Medikamente zu einer Gewichtszunahme führen könnten. Dies kann dazu beitragen, dass die Medikamente nicht (regelmässig) eingenommen werden und damit der Schutz verloren geht.

In einer Studie wurde der Einfluss der verschiedenen Medikamente auf das Körpergewicht untersucht. Hier wurde der sog. Body Mass-Index als Mass für das Gewicht in Relation zur Körpergrösse unter einer Behandlung mit verschiedenen Phasenprophylaktika untersucht.

214 Patientinnen im Alter von durchschnittlich 39 Jahren wurden untersucht. Patienten unter Lithium oder Valproat hatten eine Gewichtszuname von 6.3 kg, während unter dem Medikament Topiramat eine Gewichtsabnahme von 1.2 kg auffiel.

Nicht alle Patienten eignen sich für eine Behandlung mit Topiramat. Aber bei Vorliegen von Adipositas bzw. Gewichtsproblemen könnte die Behandlung mit Topiramat als Schutz vor einer erneuten depressiven Episode eine gute Wahl sein.

Online Ratgeber Psychologie

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bio-moodst-weight Separator Copyright 2003-2014 Web4Health