Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Klassifikation von Angststoerungen nach Freud in Angsthysterie und frei flottierende Angst und Uebernahme im ICD10

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Klassifikation der Angststörungen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Erstfassung: 2015-02-06. Geändert: 2015-02-06.

Wie werden Angststörungen eingeteilt ?

Unterteilung der Angstneurose nach Freud in frei flottierende Angst und Angsthysterie

Antwort:
Die Einteilung von Angststörungen ist noch ein wenig historisch mitbestimmt. Sigmund Freud führte den Begriff "Angstneurose" 1895 in die Psychotherapie ein. Er unterschied dabei einerseits die Angsthysterie = Phobie und beschrieb damit eine Angst, die sich auf bestimmte Situationen oder eben Objekte bezieht. Dagegen grenzte er die sogenannten "frei flottierenden Ängste" ab. Dabei treten Ängste als eine starke Erregung bzw. Angstreaktion ohne äußere erkennbare Auslöser auf.

Für Patienten wichtig ist, dass die Einteilung von Angststörungen (im Klassifikationssystem ICD 10 bzw. dem amerikanischen DSM-V) eben eher zur Kommunikation unter den Ärzten bzw. Therapeuten dient. Sie muss nicht immer eine Realität abbilden bzw. Schubladen-Denken ist für die Diagnostik wenig hilfreich

Klassifikation von Angststörungen nach ICD10

(alte Sicht der Angsthysterie)

Agoraphobie mit und ohne Panikstörung ICD 10 F40.0

Soziale Phobie ICD 10 F40.1

Spezifische Phobie ICD 10 F40.2

(alte Sicht frei flottierende Angst

= Andere Angststörunge ICD 10 F41

Panikstörung ICD 10 F41

Generalisierte Angststörung ICD 10 F41.1

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
anx-klassifikation-angststoerungen Separator Copyright 2003-2014 Web4Health