Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Cybermobbing ist die Schikane bzw. Gewalt gegen Schwächere im Internet wie z.B. bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Cybermobbing : Wenn Ausgrenzung bei Facebook und Co krank macht

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Geschrieben von: Dr Martin Winkler
Psychosomatik Saale Klinik 1 Bad Kösen
Erstfassung: 2013-12-17. Geändert: 2014-01-01.


 

Mobbing im  Internet : Wenn bei Facebook oder anderen Social-Network Cybermobbing grassiert

Mobbing im InternetMit den neuen Medien entstehen auch neue Formen der sozialen Ausgrenzung bzw. Mobbing-Formen. Nicht dazu zu gehören ist schon in einem Klassenverband schrecklich. Mobbing bzw. Stalking in den Zeiten des Internets bzw. von "sozialen" Netzwerken wie Facebook kann zu ganz gravierenden psychischen Folgen bis hin zum Selbstmord führen. In der Psychotherapeuten-Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes fasst Frau Dr. Eichenberg die Symptomatik und Auswirkungen von Cybermobbing bei Jugendlichen gut zusammen. Weiter

 

 

Foto :  Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Cybermobbing im Internet

Laut einer Erhebung der Techniker-Krankenkasse ist praktisch jede 3. Jugendliche über Handy oder Internet mit dem Phänomen in Berührung gekommen. Sei es, dass negative Gerüchte verbreitet wurden, Beleidigungen oder Bedrohungen ausgesprochen wurden oder sonstige Formen von negativer Kommunikation über den Jugendlichen erfolgte.

Weitere Webseiten zum Thema Cybermobbing
(wird auf einer neuen Seite gezeigt)

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
anx-cybermobbing Separator Copyright 2003-2014 Web4Health