Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Angststörungen und Persönlichkeitsstörungen

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Panikstörung und Persönlichkeitsstörungen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler nach einem Text von Petros Skapinakis (Universität Ioannina, Griechenland
Erstfassung: 21 Nov 2003. Geändert: 26 Mai 2006.

Gibt es Zusammenhänge zwischen Angststörungen und Persönlichkeitsstörungen?
Welche Persönlichkeitsstörungen treten zusammen mit Angststörungen auf?

Antwort:
Forschungen zeigten, dass knapp 40-50 Prozent der Patienten mit Panikstörungen auch die Kriterien für eine oder mehrere Persönlichkeitsstörungen erfollen. Zu den häufigsten Persönlichkeitsstörungen, die komorbid (also gemeinsam) mit einer Panikstörung (als sog. Achse-I-Störung) einhergehen gehören die
  • ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung
  • depende Persönlichkeitsstörung
  • histrionische Persönlichkeitsstörung
  • emotional-instabile / Borderline Persönlichkeitsstörung.
Um dies etwas genauer zu beschreiben, seien einige der hierfür typischen Charakteristika dargestellt.

Menschen mit einer ängstlich-vermeidenden Persönlichkeit fühlen sich selber häufig minderwertig und nichts wert und erwarten, selbst keine Herausforderungen bewältigen zu können. Sie reagieren besonders sensibel und empfindlich auf Kritik, die sie quasi als Bestätigung für ihre eigene Unzulänglichkeit ansehen. Sie ziehen sich daher von den meisten Aktivitäten zurück oder probieren sie erst gar nicht (da sie ein Versagen erwarten).

Menschen mit einer dependenten Persönlichkeit = abhängige Persönlichkeitsstruktur können sehr ähnliche Grundannahmen haben. Sie meinen aber, dass sie allein hilflos sind und einen starken Partner / Partnerin brauchen, da sie allein Probleme nicht bewältigen würden. Sie fürchten sich davor, allein gelassen zu sein.

Frauen mit einer histrionischen Persönlichkeitsstruktur fallen häufig durch ein (übertrieben) sexualisiertes Verhalten auf, bzw. sie versuchen die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Attraktivität bzw. Schönheit sind für sie entscheidende Werte, da sie durch Flirten bzw. sexualisiertes Verhalten wesentlich ihr Selbstwertgefühl regulieren.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
anx-comorb-pd-perd Separator Copyright 2003-2014 Web4Health