Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Toleranzentwicklung bei Methylphendiat : Nachlassende Wirkung von Methylphenidattabletten. Gründe für fehlende Wirksamkeit von Ritalin und anderen Stimulanzien

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Toleranzentwicklung von Methylphenidat

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 24 Feb 2008. Geändert: 24 Feb 2008.

Gibt es eine Toleranzentwicklung bei Methylphenidat?
Was kann man bei nachlassender Wirkung von Ritalin und anderen Methylphenidat-Tabletten machen?

Antwort:

Methylphenidat Toleranzentwicklung bei Ritalin/ Equasym etc

Eine "echte" Toleranzentwicklung von Stimulanzien ist sehr selten. Allerdings kann es sein, dass mit zunehmenden Anforderungen an die Selbstständigkeit in der Schule auch mehr Einschränkungen bzw. Therapiebedarf besteht.

Häufiger als eine Toleranzentwicklung sind :
a) nicht eingenommene Tabletten
b) Schlafstörungen wie z.B. eine Verlagerung der Ein- und Aufwachzeiten. Wenn dies der Fall ist, wirkt Methylphenidat dann tagsüber mehr oder weniger als "Aufwachpille", nicht aber als Psychostimulans
c) Begleitstörungen, die inneren "Stress" erzeugen. Je mehr innere Anspannung bzw. Verletzungen, Kränkungen, Angst oder "Traumata" bestehen, desto höher muss man Methylphenidat dosieren. Auch hier ist eigentlich keine echte Stimulanzienwirkung zu sehen. Hier wäre es sehr wichtig, die individuelle Wirkdauer der Stimulanzien zu kennen. Immer wenn die Einzelgabe sehr kurz wirkt, deutet dies auf eine solche Problematik hin
d) falsche / übertriebene Erwartungen an die Medikamentenwirkung
e) manchmal hilft auch die zusätzliche Gabe von Selen, Vitamin B-Präparaten, Zink oder Eisen

Insgesamt solten natürlich auch nicht medikamentöse Therapiemassnahmen ausgeschöpft werden und geschaut werden, ob die Diagnostik wirklich komplett ist. Dies bezieht sich dann auch auf die Ermittlung der Bedingungen in der Schule ein unter denen sie sich BESSER konzentrieren kann bzw. ob eben durch Lärm bzw. andere Unterrichtsbedingungen eine Beeinträchtigung besteht.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
adhd-mph-tolerance Separator Copyright 2003-2014 Web4Health