Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Drogentest : Der Versuch mit Niacin bzw. Vitamin einen Drogentest auf Cannabis oder Kokain zu fälschen ist nicht nur vergeblich, sondern auch gefährlich.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Drogentest Manipulation : Niacin um Drogentests zu fälschen?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 06 Apr 2007. Geändert: 06 Apr 2007.

Kann man einen Drogentest auf Cannabis oder andere Drogen austricksen?

Ich habe gehört, dass man mit Vitaminen (Niacin, Vitamin B3) einen Drogentest auf Cannabis (Haschisch) austricksen kann, so dass keine Drogen nachgewiesen werden können. Stimmt das?

Antwort:
Tatsächlich wird immer wieder in Internetforen bzw. entsprechenden Kreisen behauptet, dass man handelsübliche Drogentests aus Cannabis oder andere Drogen durch Vitamin B-Präparate (Niacin) austricksen kann. Eine Manipulation eines Drogentests mit solchen Mitteln ist aber nicht nur wirkungslos, sondern kann auch zu ganz erheblichen Gefahren für die Betroffenen führen. Zu diesem Ergebnis kamen jedenfalls Forscher aus Pennsylvenia, die bei 2 Erwachsenen und 2 Teenagern die Auswirkungen von hohen Dosen Niacin (Vitamin 3) nach einem missglückten Versuch einen Drogentest zu fälschen untersuchten. Typische Nebenwirkungen sind zunächst einmal Hautveränderungen wie Juckreiz und Rötungen. Allerdings kann es auch zu sehr gefährlichen Leberschäden und Unterzuckerungen (Hypoglykämien) kommen. Einmal ganz davon abgsehen, dass Übelkeit und Brechreiz sowie Schwindelgefühle auftreten können. Die Jugendlichen berichteten auch über Herzrhythmusstörungen. Die Betroffenen hatten vor einem Einstellungstest bzw. Drogentests in der Schule versucht, einen Drogenkonsum von Cannabis oder Kokain zu vertuschen. Die Vorstellung, dass durch Niacin die Ausscheidung von Drogen aus dem Körper beschleunigt wird, ist jedoch falsch. Niacin ist frei verkäuflich, die tägliche Einnahmemenge sollte jedoch nicht 15 mg überschreiten. Die Betroffenen der Untersuchung hatten bis zu 300 mal mehr eingenommen.
Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
add-test-cannabis Separator Copyright 2003-2014 Web4Health