Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Warnhinweise auf eine mögliche Suchtproblematik

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Wie kann man einen Drogenmissbrauch erkennen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Wendy Moelker
Erstfassung: 19 Jun 2008. Geändert: 19 Jun 2008.

Wie kann man erkennen, ob eine Suchtproblematik (Drogen, Alkohol, Medikamente) vorliegt?

Antwort:

Wenn man sich näher damit beschäftigen möchte, ob eine Suchtproblematik (oder ein Medikamentenmissbrauch) vorliegt, sollte man sich viel stärker auf eine persönliches Gespräch mit der Person konzentrieren und nicht detektivisch nach allen möglichen Anzeichen suchen. Bevor man dann ein solches Gespräch sucht, sollte man sich überlegen warum der oder die Betroffene die Suchtproblematik möglicherweise verheimlicht. Häufig hat dies mit Angst vor einer bestimmten (negativen) Reaktion oder Abweisung zu tun. Wenn sie aber keine Schuldvorwürfe oder penetrante Fragen stellen sondern echtes Interesse und Hilfe anbieten, wird ein solches schwieriges Gespräch häufig viel eher gelingen. Viele Menschen wollen aber nur herausfinden, ob ein Suchtproblem besteht und bieten dann keinerlei Unterstützung an. In einem Folgegespräch könnte z.B. auch der (subjektive) Sinn oder Ursachen des Drogen- oder Medikamentenkonsums im Vordergrund stehen und über mögliche bessere Alternativen und Unterstützung nachgedacht werden.

Die Schwierigkeit mit der nachfolgenden Liste ist, dass derartige Symptome und Probleme auch in einem völlig anderen Zusammenhang auftreten können. Wenn man sich zu sehr auf mögliche Warnhinweise einer Abhängigkeit versteift, kann man durchaus auch unberechtigt Vorwürfe gegenüber unbeteiligte Personen verursachen.

Ein sehr allgemeines Anzeichen für einen Medikamentenmissbrauch oder eine Suchtproblematik sind deutliche Stimmungsänderungen und eine gereiztes und impulsives Verhalten : In der einen Minute ist die Person noch freundlich und wirkt ausgeglichen, kurz darauf scheint sie ausgesprochen niedergedrückt und verzweifelt bzw. reagiert gereizt und aufbrausend. So wirken sie häufig auch völlig abwesend.
Regelmässiger Suchtmittelgebrauch führt dazu, dass andere Themen und Interessen ausser den Drogen völlig in den Hintergrund geraten.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
add-general-see Separator Copyright 2003-2014 Web4Health